Ergonomie, Sicherheit und Maße

Liebe Kundin, lieber Kunde, liebe werdende Eltern,

„exakte Planung“ und „ Wickeln ist eine große Herausforderung“ sind Überschriften auf die man im Internet stößt, wenn man zu Wickelaufsätzen recherchiert. Da überrascht es nicht, dass uns immer wieder ähnliche Fragen nervöser Eltern erreichen, die befürchten, hier womöglich etwas falsch zu machen. Deshalb beantworten wir hier die am häufigsten gestellten Kundenfragen zu Ergonomie, Sicherheit und Maßen von Wickelausätzen:

 

Ergonomie

Der Wickeltisch ist nicht dein zukünftiger Arbeitsplatz

Es ist absolut sinnvoll auf einer Höhe zu wickeln auf der man nicht kreuzlahm wird. Wenn du keine Probleme beim Kochen hast, dann empfehlen wir die Höhe der Küchenarbeitsplatte auch für den Wickeltisch. Kleine Höhenunterschiede kann ein Mensch ohne Rückenprobleme aber auch leicht ausgleichen, denn Wickeln ist keine statische Tätigkeit. Den Wickelaufsatz um z.B. 5 cm zu erhöhen nur damit eine empfohlene Normhöhe stimmt, scheint dabei übertrieben. Selbst wenn du dir Zeit lässt zum Streicheln, Kuscheln oder Spielen, verbringst du in Summe nicht so viel Zeit an der Wickelkommode wie an einem Arbeitsplatz.

Sicherheit

Eine oft gestellte Frage ist die nach der Höhe des Rahmens um die Wickelfläche. Wir bauen unsere Aufsätze mit einer Rahmenhöhe von 12 cm. Diese Höhe reicht aus, um das Verrutschen des Wickelkissens zu verhindern. Das ist auch die primäre Aufgabe des Rahmen und NICHT zu verhindern, dass das Kind herunterfällt. Das Kind rollt nicht vom Wickeltisch, weil du da bist und das verhinderst. Deshalb haben unsere Modelle auch vorne keine Klappen. Du wirst dein Kind niemals auch nur eine Sekunde unbeobachtet auf dem Wickeltisch lassen, deshalb erübrigt sich diese Klappe.

Um dir ein besseres Gefühl zu geben, wenn der Rahmen etwas höher ist, ändern wir das Maß auf Anfrage selbstverständlich kostenlos.

Wenn du ein besonderes lebhaftes Kleinkind hast, das sich nicht gern wickeln lässt, empfehlen wir keine käfigartige Riesenumrandung, sondern schlagen dir vor, einfach eine Zeit lang auf dem Boden oder Bett zu wickeln. Ein Gitter um die Wickelfläche oder ein höhrer Rand erleichtern dem Kleinkind nur sich daran hochzuziehen.

Maße

Oft werden wir nach der idealen Größe für den Wickelaufsatz gefragt. Wir empfehlen eine Wickeltiefe von mindestens 70 cm, denn ein Kind wird oft relativ lang gewickelt und der Aufsatz wird sonst bald zu kurz. Als Breite empfehlen wir ein Maß zwischen 60 cm und 85 cm.

Auch wenn die prallgefüllten Regale in den Drogerien das Gegenteil suggerieren:  Hebammen, Kinderärzte und Dermatologen sind sich weitgehend einig, dass Pflegeprodukte nicht nur nicht notwendig sind, sondern der Babyhaut auch schaden können. Bürste, Nagelschere, werden oft im Badezimmer aufbewahrt  oder passen z.B. in ein Körbchen auf einem Wandregal und der Ersatzbody sowie ein kleiner Windelvorrat in die Schublade deiner Kommode. Soweit also kein weiterer Anlass besteht, ist viel Platz für Pflegeutensilien gar nicht notwendig.

Wickelkissen

Wir bieten Wickelkissen an, die wir auf dein Wunschmaß nähen, aus Jeans, Bio-Baumwolle, Wachstuch oder weichem Musselin. Die Kissen aus Wachstuch sind abwaschbar und daher sehr praktisch. Wir empfehlen ein Handtuch unterzulegen, weil das Wachstuch etwas sonst etwas kalt ist. Die Wickelauflagen aus Stoff sind super weich und ganz und gar waschbar. Wir nähen sie mit einem integriertem Rand, damit das Baby sich nicht am Rand stoßen kann. Eine Kissenschlange, die noch zusätzlich Platz wegnimmt ist deshalb überflüssig.